Motorisch-funktionelle Behandlung (30 min.)

Eine motorisch-funktionelle Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der motorischen Funktionen mit und ohne Beteiligung des peripheren Nervensystems und der daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

Indikation

  • Verletzungen der Knochen, Muskeln und Sehnen und der Nerven vor allem der Arme und des Rumpfes
  • entzündliche und degenerativen (rückbildende) Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • angeborene und erworbene Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und Hände
  • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke

Therapieziele

  • Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Aufbau und Erhalt physiologischer Funktionen
  • Entwicklung oder Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • Entwicklung oder Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen und der funktionellen Ausdauer
  • Verbesserung von Gelenkfunktionen, einschl. Gelenkschutz
  • Vermeidung der Entstehung von Kontrakturen
  • Narbenabhärtung
  • Desensibilisierung bzw. Sensibilisierung einzelner Sinnesfunktionen
  • Schmerzlinderung
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung, auch unter Einbeziehung technischer Hilfen

Leistungen

  • funktionelle Behandlungstechniken zur Kraft, Beweglichkeit und Koordination
  • Maßnahmen zur Abhärtung von Narben
  • Schulung der Grob-und Feinmotorik
  • Einhändertraining
  • Therapie gegen Schwellungen
  • Selbsthilfetraining für die Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Versorgung und Training mit Alltagshilfen
  • Handtherapie
  • Gelenkschutzmaßnahmen, Belastungstraining
  • Beratung zur Integration in das häusliche und soziale Umfeld

Öffnungszeiten

Montag

    13 - 16

Dienstag

8 - 12     13 - 16

Mittwoch

8 - 12    

Donnerstag    

8 - 12   13 - 16

Freitag

8 - 12    
 
sowie nach Vereinbarung